vollSPRINT
vollSPRINT ist ein Schuljahresangebot mit 27 Wochenlektionen à 45 Minuten

Die wichtigsten Trainingseinheiten heissen: Deutsch, Mathematik, Medien, Informatik, Allgemeinbildung für Alltag und Berufswahl/Arbeitswelt.

vollSPRINT. Der Name des neuen vollschulischen Angebots ist Programm. Konzipiert für junge Menschen trainieren die Teilnehmenden, was sie für berufsschulvorbereitende Angebote mitbringen müssen. Ab Sprachniveau A1 eignen sie sich während 27 Wochenlektionen à 45 Minuten (Montag bis Freitag) ihr persönliches Fitnessprogramm in Deutsch, Mathematik, Medien, Informatik und Allgemeinbildung an. Und die Kurssettings «Projekte» und «Lernstudio» verstärken fächerübergreifend soziale Kompetenzen für die Arbeitswelt. Weil ohne Bewegung kein Sprint zu gewinnen ist, gehört zum neuen Angebot auch Sport. Schulferien gibt es selbstverständlich ebenfalls.

Die Teilnehmenden haben die schulischen Grundlagen für den Übertritt in die Regelstrukturen Sekundarstufe II, Berufslehre. Inklusive fächerübergreifender methodischer, personaler und sozialer Kompetenzen.
Zu den schulischen Zielsetzungen gehören: Prüfungsstrategien kennen, Stundenpläne einhalten, selbständig arbeiten können.

Die Teilnehmenden können unter anderem:

  • mündliche und schriftliche Kommunikationssituationen adressatengerecht und erfolgreich bewältigen
  • alltagsmathematische Methoden anwenden, orientiert am Lehrplan 21
  • digitale Medien im alltäglichen, beruflichen und/oder schulischen Umfeld nutzen
  • sich dank Kenntnissen über Berufsberatung, Arbeitsmarktmöglichkeiten und Bewerbungsprozess orientieren und sich erste konkrete Überlegungen zu passenden Lehrstellen machen
  • Lernstrategien und Arbeitstechniken wirksam zur Aneignung verschiedener Kompetenzen einsetzen
  • sich selbst reflektieren und realistisch einschätzen

Teilnehmende sind junge Menschen von 16 – 25 Jahren, die in der lateinischen Sprache alphabetisiert sind und mindestens ein Sprachniveau A1 vorweisen.

vollSPRINT richtet sich an:

  • Anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen mit Arbeitsmarktpotenzial hinsichtlich Übertritt Sekundarstufe II
  • Stellensuchende Jugendliche und Erwachsene mit oder ohne Migrationshintergrund für den Übertritt in die Sekundarstufe II
  • Vorläufig aufgenommene Personen und Flüchtlinge mit primärem Fokus auf soziale Integration
  • Jugendliche und junge Erwachsene mit speziellem Unterstützungsbedarf
  • Sozialhilfeempfangende Jugendliche und Erwachsene

 

 

1 volles Schuljahr / verkürzt ab Herbstferien / verkürzt ab Sportferien jeweils gemäss Ferienstundenplan Stadt Zürich – effektive Eintrittsdaten auf Anfrage.

Kosten/Konditionen: Pro Monat 2250.-

Bei einer Annullierung vor dem Angebotsstart werden Bearbeitungsgebühren von CHF 150.00 verrechnet. Ein Abbruch nach Angebotsstart ist in Absprache mit der fallführenden Stelle jeweils auf die folgenden Termine möglich: Beginn Herbstferien, Beginn Sportferien.

Kontakt

Telefon: 043 366 64 00
E-Mail: bildung@cocomo.ch

 

Standort

Förderverein cocomo, Badenerstrasse 812, 8048 Zürich