Die Förderung der Sprachkompetenz, die Vertiefung schulischer Bildung und der Einstieg in die Berufswelt stärken die Identität. Entdeckendes, erfahrungs- und handlungsbezogenes Lernen steht bei uns im Vordergrund.

 

SPRINTensiv: Sprache, Mathematik und PC-Grundlagen für den Berufsalltag

Im arbeitsmarktorientierten Kurs SPRINTensiv erweitern die Teilnehmenden neben ihren Sprachkompetenzen auch ihre Grundkenntnisse in Mathematik sowie in Informations- und Kommunikationstechnologie. Durch die alltagsorientierte Sprachförderung nach fide erwerben sie wichtige berufliche Handlungskompetenzen.

In regelmässigen Standortgesprächen wird auf individuelle Bedürfnisse und Zielsetzungen eingegangen.

Flyer SPRINTensiv

Anmeldung


 

SPRINT: Arbeitsmarktorientierte Sprachförderung

Im arbeitsmarktorientierten Kurs SPRINT erweitern die Teilnehmenden neben ihren Sprachkompetenzen auch ihre Grundkenntnisse in Informations- und Kommunikationstechnologie. Durch die Sprachförderung nach fide verbessern sie ihre Handlungskompetenzen im Arbeitsalltag.

Regelmässige Standortgespräche ermöglichen eine individuelle Teilnehmerentwicklung und Überprüfung der Zielerreichung.

Flyer SPRINT

Anmeldung


 

Praxisjahr: Vorbereitender Berufsschulunterricht EBA oder EFZ

Das Praxisjahr bereitet Teilnehmende auf den Start in die berufliche Grundbildung vor. Dabei werden folgende Berufsschulfächer unterrichtet:

  • Allgemeinbildender Unterricht
  • Deutsch und Kommunikation
  • Berufsmathematik
  • Text- und Leseverstehen

Die Teilnehmenden eignen sich Informatik-Anwenderwissen an, verfassen Projektarbeiten mit Word- und PowerPoint-Anwendungen und trainieren Lerntechniken sowie den Umgang mit Prüfungssituationen.

Flyer Praxisjahr

Anmeldung


 

Lernwerkstatt: Individueller Stützunterricht

Die Teilnehmenden arbeiten mit einer persönlichen Lernbegleitung an Themen, die sie selbst aus dem Unterricht oder Betrieb mitbringen. Dabei erhalten sie Hilfe:

  • bei der Bearbeitung von Schulaufgaben oder Aufgaben aus dem Betrieb
  • bei der Organisation des Schulalltags
  • bei der Prüfungsvorbereitung mit geeigneten Lernmethoden
  • beim Verfassen der obligatorischen Vertiefungsarbeit

Flyer Lernwerkstatt

Anmeldung


 

Module: Individuelles Aufarbeiten von schulischen Lücken

Die Teilnehmenden arbeiten anhand eines individuellen Lernplans schulische Lücken auf. Lernbegleitungen betreuen sie in Kleingruppen beim selbstorganisierten Lernen. Dazu gehören beispielsweise folgende Themen:

  • Basiswissen Chemie oder Physik
  • Verfassen von Geschäftsbriefen oder Protokollen
  • Textverstehen und Lösen von Aufgaben
  • mündliche Konversation
  • Grundwissen in Recht und Staatskunde
  • Grundkenntnisse in Mathematik und Geometrie

Flyer Module

Anmeldung